wir für rerik

verkehrsfreie Halbinsel Wustrow


Liebe Stadtvertreter der Stadt Ostseebad Rerik, liebe Vertreter der Landesregierung MV, liebe Vertreter des Bundestages, liebe Parteien,

wir sind eine Gruppe von Reriker Bürgern die sich dafür einsetzen, dass :

kein zusätzlicher Bau-, Individual- und Versorgungsverkehr durch unser Ostseebad Rerik für den geplanten Ausbau der Halbinsel Wustrow fährt.

Dafür haben wir mit Stand 30.10.2018 bereits mehr als 4.000 Unterschriften gesammelt. Täglich werden es mehr!

Sie sind unsere gewählten Vertreter und deshalb erwarten wir von Ihnen eine Unterstützung unseres Vorhabens!

Denn wir sind Ihre Wähler, wir sind die Menschen vor Ort, wir sind die Bürger des Landes.

Setzen Sie sich ein für unser Wohlergehen, für unseren Wohlstand und für unsere Heimat! Sorgen Sie für gut bezahlte Arbeitsplätze in unserer Region und füllen Sie nicht die Portemonnaies einzelner Herren!

Wir brauchen nicht noch mehr Jobs im Niedriglohnsektor! 

Mit Ihrer Unterstützung der Bauvorhaben auf der Halbinsel Wustrow, eines Stadtteiles des Ostseebades Rerik, versetzen Sie unserem Tourismus den Todesstoß.

Alle von uns im Sommer 2018  befragten Urlauber, sagten ganz klar: " Wir kommen ins Ostseebad Rerik wegen der Ruhe und der wunderschönen Lage zwischen Salzhaff und Ostsee", " Dies wäre mit dem zusätzlichen Verkehr nicht mehr gegeben." " Sollte das passieren, kommen wir nicht mehr nach Rerik." 

Unser Ort lebt vom Fremdenverkehr und seinen Touristen, wir sind ein Ostseebad.

Selbst der Status "Ostseebad" wäre in Gefahr durch den erhöhten Verkehrslärm und den damit verbundenen erhöhten Emissionswerten.

Bekennen Sie Farbe, positionieren Sie sich! Schicken Sie uns Ihre Meinung, die wir dann gern hier veröffentlichen! Das kann Ihnen gegebenenfalls viele Wählerstimmen einbringen.

Überlegen Sie gut, wem Sie Ihre Unterstützung zukommen lassen! Wir sind aufmerksam und beobachten genau welche Beschlüsse und Entscheidungen Sie treffen. Sie werden sich erklären müssen!

Werden Sie zum Unterstützer unserer Aktion!

 

Ein paar Fragen/Gedanken an Sie:

Stimmt es, dass der neue Zaun um die Halbinsel Wustrow vom Land bezahlt wurde?

Stimmt es, dass die Wache am Tor der Halbinsel Wustrow von Steuergeldern bezahlt wird?

Wollen Sie wirklich, die ECW mit Millionen unterstützen, damit das Portmonnaie nur einer Familie gefüllt wird?

In unserer Region werden überall Arbeitskräfte gesucht. Möchten Sie wirklich Millionen von Steuergeldern für die Schaffung von noch mehr Arbeitsplätzen im Niedriglohnsektor ausgeben?

Unterstützen Sie tatsächlich den Bau eines neuen Luxushotels mit Millionen von Steuergeldern? (Das Grand Hotel Heiligendamm sollte doch wohl eine Lehre gewesen sein)

Brauchen wir noch mehr Ferienwohnungen?



Liebe Investoren, liebe Immobilien Interessenten,

wir freuen uns, dass Sie hier sind und heißen Sie herzlich willkommen.

Das Ostseebad Rerik, malerisch zwischen Salzhaff und Ostsee gelegen, lädt zum Wohnen, Urlaub machen, Segeln, Baden, Spazieren gehen und vielem mehr ein.

Hier finden Sie die Ruhe, die Sie anderswo vergeblich suchen.

Bereichern Sie unseren Ort in seiner Ursprünglichkeit, mit Projekten die vor allem unserer Natur und den Bürgern von Rerik und seinen Gästen dienen. 

Kaufen Sie hier eine Immobilie und lassen Sie hier Ihre Seele baumeln!

Eröffnen sie ein Geschäft, bereichern Sie unseren Ort mit Ihren Ideen und Investitionen zu Ihrem und dem Wohle der Einwohner unserer Stadt!


Werden Sie zum Unterstützer unserer Aktion! Wir haben nur eine Heimat und die ist hier.

 

Nur eines werden wir nicht zulassen : Keine Fahrten mit Kraftfahrzeugen über den Wustrower Hals zur Halbinsel Wustrow! Nicht mit uns! Egal wann, egal wie, wir passen auf und werden es zu verhindern wissen!

So können Sie hier nicht glücklich werden!

 

Letztlich kann kein Investor sich über geltendes Recht hinwegsetzen. Die Stadt Ostseebad Rerik hat nach unserem Grundgesetz die Planungshoheit. Das heißt ausschließlich die Stadt Rerik, in Person unserer Stadtvertreter, kann darüber entscheiden, ob und was auf der Halbinsel Wustrow und im Stadtgebiet Rerik geschieht. Und das haben Sie bereits mehrfach getan und entschieden : Kein Verkehr über den Wustrower Hals! Und das ist gut so.  Und das das so bleibt, dafür werden wir sorgen!