wir für rerikverkehrsfreie Halbinsel Wustrow
 


Aufruf an alle Freunde des Salzhaffs:
Zur Zeit laufen offizielle Planungen zur Bebauung der Halbinsel Wustrow mit Windkraftanlagen. Neben der geplanten Wohn-und Ferienbebauung soll ein Windenergiegebiet von 100ha Größe ausgewiesen werden.

Jetzt ist der Zeitpunkt der Beteiligung der Bevölkerung. Ist das Gebiet erst genehmigt, können wir uns nicht mehr wehren.
Bitte schreibt Eure Einwände per Post oder Email an den Planungsverband!
Bitte unterstützt auch die Petition auf:
change.org unter: # Salzhaff 

https://www.change.org/p/stoppt-die-planung-von-windkraftanlagen-auf-der-halbinsel-wustrow

  • Stell Dir die Auswirkungen auf das Naturschutzgebiet Halbinsel Wustrow  und auf das Vogelschutzgebiet Wismarbucht/ Salzhaff vor
  • Stell Dir den Blick auf das Salzhaff mit mindestens 40 Windrädern vor.
  •  Stell Dir bei Tag und bei Nacht Windräder vor, die deutlich höher als der Reriker Kirchturm sind.
  • Stell Dir die Auswirkungen für den Tourismus am Salzhaff vor.

Wann: bis 29. Februar 2024


Wo: Planungsverband Region Rostock,
Doberaner Straße 114, 18057 Rostock oder per E-Mail


Info:
beteiligung@afrlrr.mvRegierung.de 


Der Inhalt der Petition kann auch als Einwand für den Planungsverband genommen werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bin tief besorgt über die Pläne, Windkraftanlagen auf der Halbinsel Wustrow in Rerik zu errichten. Diese Region am Salzhaff ist - neben der geschichtlichen Bedeutung - bekannt für ihren sanften Tourismus, ihr Bekenntnis zum Naturschutz und ihre hohe Lebensqualität. Wenn wir diese Erholungsgebiete an der Küste mit Lärm, Schatten, gefährdenden Rotorschlägen, riesigen Betonfundamenten bis in die  grundwasserführenden Strukturen hinein  und dem Anblick menschengemachter Strukturen verbauen, gefährden wir die Lebensqualität, die Mensch und Tier zum Leben brauchen.
Ich fordere Sie auf die Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes, sowie der EU Renaturierungsrichtlinie einzuhalten.
Die bedrohte Art an sich zu schützen und alles zu unterlassen, was sie gefährdet, endet nicht mit einer fiktiven, vom Menschen geschaffenen Linie, also nicht mit dem Ende des derzeit ausgewiesenen Naturschutzgebietes, wenn es durch die Nutzung anliegender Gebiete zu massiven Beeinträchtigungen kommt und damit der Nutzen der geschützten Fläche zu Nichte gemacht wird.
Ziehen Sie ihre Pläne bezüglich des sensiblen Bereichs Wustrow/ Salzhaff zurück!
Die Halbinsel Wustrow sollte aus dem Planungsverfahren für Windkraftanlagen herausgenommen werden. Es gibt genug Flächen abseits des Wassers in den angrenzen Gemeinden die für solche Anlagen geeignet sind.
Wir müssen unsere natürlichen Landschaften schützen und gleichzeitig nachhaltige Energiequellen fördern. Die Wasser-abgewandte Seite der L12 kann gerne weiter ausgebaut werden!
Bei uns ist eines der ältesten Seeadler Brutgebiete in MV und Wustrow direkte Vogelzugroute.
Hier finden Interessierte Informationen über dort lebende Tiere, die nach dem Bundesnaturschutzgesetz zu bedrohten und gefährdeten Arten auf der sogenannten Roten Liste gehören:
https://wir-fuer-rerik.de/FLORA-UND-FAUNA-DER-HALBINSEL-WUSTROW
Es ist wichtig zu betonen, dass ich nicht gegen erneuerbare Energien bin. Aber es muss ein Gleichgewicht zwischen Umweltschutz und erneuerbaren Energien geben. Die Errichtung von Windkraftanlagen an Orten wie der Halbinsel Wustrow stört dieses Gleichgewicht.
Ich bitte Sie daher dringend darum: Unterstützen Sie diese Petition und helfen Sie uns dabei, den Bau von Windkraftanlagen auf der Halbinsel Wustrow - in direkter Nachbarschaft zum Vogelschutz und Naturschutzgebiet - bereits in der Planungsphase zu stoppen! vielen Dank
Dies ist der im Volksmund bekannte Platz "Ausguck" oder auch "Beim Fischer" nach der zuvor hier stehenden Holzfigur eines Fischers benannt. Ein Ort von dem in MV die meisten Fotos aus geschossen werden - mit Windrädern sicher nicht mehr.
Ich hoffe, die beteiligten Entscheider, machen ihren Job gewissenhaft und regieren nicht vom Schreibtisch aus, sondern kennen die Gebiete, die sie dort dem Bau von Windkraftanlagen unterwerfen.
Es gibt bereits viele andere hochdotierte fachliche Quellen, die die Gefahr von Windrädern für die Natur und gefährdete Vogelarten beschreiben. Diese Erkenntnisse sind zu berücksichtigen.
Siehe: https://chng.it/Jkh2F557Cw

 Petition gestartet am03.02.2024 von Anke Brinker




Liebe Stadtvertreter der Stadt Ostseebad Rerik, liebe Vertreter der Landesregierung MV, liebe Vertreter des Bundestages, liebe Parteien,

wir sind eine Gruppe von Reriker Bürgern die sich dafür einsetzen, dass :

kein zusätzlicher Bau-, Individual- und Versorgungsverkehr durch unser Ostseebad Rerik für den geplanten Ausbau der Halbinsel Wustrow fährt.

Dafür haben wir mit Stand 30.10.2018 bereits mehr als 4.000 Unterschriften gesammelt. Täglich werden es mehr!

Sie sind unsere gewählten Vertreter und deshalb erwarten wir von Ihnen eine Unterstützung unseres Vorhabens!

Denn wir sind Ihre Wähler, wir sind die Menschen vor Ort, wir sind die Bürger des Landes.

Setzen Sie sich ein für unser Wohlergehen, für unseren Wohlstand und für unsere Heimat! Sorgen Sie für gut bezahlte Arbeitsplätze in unserer Region und füllen Sie nicht die Portemonnaies einzelner Herren!

Wir brauchen nicht noch mehr Jobs im Niedriglohnsektor! 

Mit Ihrer Unterstützung der Bauvorhaben auf der Halbinsel Wustrow, eines Stadtteiles des Ostseebades Rerik, versetzen Sie unserem Tourismus den Todesstoß.

Alle von uns im Sommer 2018  befragten Urlauber, sagten ganz klar: " Wir kommen ins Ostseebad Rerik wegen der Ruhe und der wunderschönen Lage zwischen Salzhaff und Ostsee", " Dies wäre mit dem zusätzlichen Verkehr nicht mehr gegeben." " Sollte das passieren, kommen wir nicht mehr nach Rerik." 

Unser Ort lebt vom Fremdenverkehr und seinen Touristen, wir sind ein Ostseebad.

Selbst der Status "Ostseebad" wäre in Gefahr durch den erhöhten Verkehrslärm und den damit verbundenen erhöhten Emissionswerten.

Bekennen Sie Farbe, positionieren Sie sich! Schicken Sie uns Ihre Meinung, die wir dann gern hier veröffentlichen! Das kann Ihnen gegebenenfalls viele Wählerstimmen einbringen.

Überlegen Sie gut, wem Sie Ihre Unterstützung zukommen lassen! Wir sind aufmerksam und beobachten genau welche Beschlüsse und Entscheidungen Sie treffen. Sie werden sich erklären müssen!

Werden Sie zum Unterstützer unserer Aktion!

 

Ein paar Fragen/Gedanken an Sie:

Stimmt es, dass der neue Zaun um die Halbinsel Wustrow vom Land bezahlt wurde?

Stimmt es, dass die Wache am Tor der Halbinsel Wustrow von Steuergeldern bezahlt wird?

Wollen Sie wirklich, die ECW mit Millionen unterstützen, damit das Portmonnaie nur einer Familie gefüllt wird?

In unserer Region werden überall Arbeitskräfte gesucht. Möchten Sie wirklich Millionen von Steuergeldern für die Schaffung von noch mehr Arbeitsplätzen im Niedriglohnsektor ausgeben?

Unterstützen Sie tatsächlich den Bau eines neuen Luxushotels mit Millionen von Steuergeldern? (Das Grand Hotel Heiligendamm sollte doch wohl eine Lehre gewesen sein)

Brauchen wir noch mehr Ferienwohnungen?



Liebe Investoren, liebe Immobilien Interessenten,

wir freuen uns, dass Sie hier sind und heißen Sie herzlich willkommen.

Das Ostseebad Rerik, malerisch zwischen Salzhaff und Ostsee gelegen, lädt zum Wohnen, Urlaub machen, Segeln, Baden, Spazieren gehen und vielem mehr ein.

Hier finden Sie die Ruhe, die Sie anderswo vergeblich suchen.

Bereichern Sie unseren Ort in seiner Ursprünglichkeit, mit Projekten die vor allem unserer Natur und den Bürgern von Rerik und seinen Gästen dienen. 

Kaufen Sie hier eine Immobilie und lassen Sie hier Ihre Seele baumeln!

Eröffnen sie ein Geschäft, bereichern Sie unseren Ort mit Ihren Ideen und Investitionen zu Ihrem und dem Wohle der Einwohner unserer Stadt!


Werden Sie zum Unterstützer unserer Aktion! Wir haben nur eine Heimat und die ist hier.

 

Nur eines werden wir nicht zulassen : Keine Fahrten mit Kraftfahrzeugen über den Wustrower Hals zur Halbinsel Wustrow! Nicht mit uns! Egal wann, egal wie, wir passen auf und werden es zu verhindern wissen!

So können Sie hier nicht glücklich werden!

 

Letztlich kann kein Investor sich über geltendes Recht hinwegsetzen. Die Stadt Ostseebad Rerik hat nach unserem Grundgesetz die Planungshoheit. Das heißt ausschließlich die Stadt Rerik, in Person unserer Stadtvertreter, kann darüber entscheiden, ob und was auf der Halbinsel Wustrow und im Stadtgebiet Rerik geschieht. Und das haben Sie bereits mehrfach getan und entschieden : Kein Verkehr über den Wustrower Hals! Und das ist gut so.  Und das das so bleibt, dafür werden wir sorgen!